Teppich selber reinigen: Grundreinigung und Entfernung von Flecken

Neben dem regelmässigen Absaugen des Teppichs gibt es zwei weitere Arten der Teppichreinigung: die Grundreinigung oder Tiefenreinigung und die Entfernung von Flecken. Hier stellen wir Ihnen beide Varianten vor und erklären Ihnen auch, warum es oft keine gute Idee ist, den Teppich selber zu reinigen.

Die Grundreinigung von Teppichen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Sie bei der Grundreinigung von Teppichen vorgehen können. Bevor Sie sich für eine dieser Methoden entscheiden, sollten Sie auf jeden Fall die Pflegehinweise auf dem Etikett prüfen, um nicht versehentlich mehr Schaden als Nutzen anzurichten.

Handelt es sich um einen losen Teppich, der maschinenwaschbar ist, sollten Sie der Reinigung in der Waschmaschine bei der empfohlenen Temperatur den Vorzug geben. Verwenden Sie dabei keine Bleichmittel. Ist Ihre Waschmaschine zu klein für den Teppich, können Sie im Waschsalon prüfen, ob dort ein hinreichend grosses Modell vorhanden ist.

Weist das Pflegesymbol die Handwäsche als zulässige Reinigungsmethode aus, bietet sich die Reinigung loser Teppiche in der Badewanne an. Achten Sie auch hier auf die geeignete Temperatur und verwenden Sie ein Flüssigwaschmittel oder ein Shampoo. Wringen Sie den Teppich nicht aus, sondern lassen Sie ihn zunächst über der Badewanne abtropfen und anschliessend an der Luft trocknen.

Für verlegte Teppichböden kann die Sprühextraktionsmethode eine gute Wahl der Grundreinigung darstellen. Sie benötigen dafür ein Sprühextraktionsgerät, das Sie im Fachhandel kaufen und oft auch mieten können. Das Gerät ähnelt einem Staubsauger. Es verteilt ein Reinigungsmittel auf dem Teppichboden und saugt es dann mit dem aufgenommenen Schmutz wieder ab.

Sie können das Sprühextraktionsgerät auch imitieren, indem Sie Reinigungsschaum in den Teppichboden einbringen und diesen dann mit einem Staubsauger absaugen. Das funktioniert nur mit einem sogenannten Nasssauger oder einem Nass-Trocken-Sauger. Gewöhnliche Staubsauger für die trockene Reinigung sind nicht geeignet.

Die Entfernung von Flecken aus dem Teppich

Während die Grundreinigung von Teppichen und Teppichböden oft mit gutem Erfolg möglich ist, gestaltet sich die Entfernung von Flecken deutlich schwieriger. Das liegt daran, dass es sich bei Flecken meist um intensive Verfärbungen handelt, die zum Beispiel durch Rotwein, Kaffee, Blut oder dunkle Bratensossen entstehen.

Die sogenannten Hausmittel wie Backpulver, Salz, Essigwasser oder Rasierschaum sind für solche intensiven Flecken nicht geeignet. Sie werden im besten Fall eine leichte Abschwächung des Flecks erreichen und im schlimmsten Fall den Fleck einfach durch Verschmieren vergrössern.

Die Alternative sind Fleckentferner aus dem Handel. Diese haben eine deutlich grössere Reinigungskraft, sind aber zugleich so aggressiv, dass Sie manchmal den Teppich selbst entfärben und so den Fleck durch eine andere farbliche Unregelmässigkeit ersetzen. Es kann auch vorkommen, dass die Reiniger die Fasern des Teppichs selbst angreifen. Möchten Sie es dennoch mit einem Fleckentferner versuchen, sollten Sie diesen zunächst an einer unauffälligen Stelle testen.

Professionelle Teppichreinigung bei AK Team Reinigungen

Das beste Ergebnis bei der Entfernung von Flecken und bei der Grundreinigung erzielen Sie, wenn Sie ein professionelles Reinigungsunternehmen wie AK Team Reinigungen beauftragen. Wir haben das nötige Knowhow sowie die geeigneten Reiniger und wenden für jeden Teppich die bestmögliche Reinigungsmethode an. Kontaktieren Sie uns jetzt für eine Teppichreinigung zu Ihrem Wunschtermin.

Zur Blogübersicht